logensiegel_25

Loge “Zum aufrichtigen Herzen” Frankfurt (Oder)

siegel_3WK_klein

Spurensuche

An vielen Stellen der Stadt Frankfurt (Oder) gibt es Spuren der Freimaurer und der Freimaurerei, wie hier in der Kirche St. Marien. Wir werden nach und nach die Spuren suchen und auf dieser Seite zeigen.

Bild-0 020 (2)

Seit hunderten von Jahren blickt der unbekannte Meister von der Bauhütte, die einst die St. Marienkirche in Frankfurt (Oder) errichtete, vom Torbogen des nordwestlichen Seitenportals hinunter auf das städtische Treiben.

In Stein gehauen überstand er die Zerstörung dieser gotischen Hallenkirche im Jahr 1945. Auch als Ruine übte dieses gewaltige Bauwerk noch seine starke symbolische Kraft aus. Trotz vieler Widerstände begann man schon in den 60-iger Jahren mit der Sicherung der Bausubstanz um dann nach 1990 mit dem Wiederaufbau zu beginnen.

Als 1992 fast 100 Brüder die Lichteinbringung für die wiedererstandene Loge “Zum aufrichtigen Herzen” (gegründet 1776) in der St. Marienkirche feierten, wussten Sie, so wie damals die Bauhütte der alten Werkmaurerei unter der Hammerführung des Meisters vom Nordwestportal ihr Werk vollendete, würde diese Loge ihre Arbeit am Tempelbau der Humanität fortführen.

BuiltWithNOF
[Willkommen] [Die Loge] [Geschichte] [Logenhaus] [Spurensuche] [Veranstaltungen] [Impressum]